• Kanutouren

StartseiteKanutourenAggerDortmund-Ems-KanalEderLahnLippeRuhrSiegYukonAlly - ForumVideosLippevideoLahnLinksSitemapKontakt & ImpressumRegistrierungAnmelden

Lesezeichen setzen

bookmark in your browserbookmark at mister wongbookmark at del.icio.usbookmark at digg.combookmark at furl.netbookmark at linksilo.debookmark at reddit.combookmark at spurl.netbookmark at technorati.combookmark at google.combookmark at yahoo.combookmark at facebook.combookmark at stumbleupon.combookmark at propeller.combookmark at newsvine.combookmark at jumptags.com
Kanutour Lippe Spiegelungen
Schöne Wasserspiegelungen auf der Lippe
Kanutour Lippe Tina boot
Tina auf der Lippe im gepackten Boot
Kanutour Lippe Ölspereer Baustelle
Ölsperre auf der Lippe-besser danach einsteigen
Kanutour Lippe warnschild
Achtung: Lippegewässer umgehend verlassen! Und dann???
Kanutour Lippe Fluttor
Fluttor Dortmund Ems Kanal

Rundtour mit Start in Flaesheim: Kanal hoch, Lippe runter

Eckdaten:

Entfernung: etwa 40km
Start und Ziel: Flaesheim (siehe Karte)
Dauer: 1,5 Tage

Kanutour Wesel-Datteln-Kanal Dortmund-Ems-Kanal Lippe Start
Unser Startplatz an der Umsetzstelle bei Flaesheim

Als Startpunkt der Kanutour haben wir die Umsetzstelle vom Wesel-Datteln-Kanal in die Lippe bei Flaesheim gewählt. Flaesheim liegt in der Nähe von Haltern. Von Haltern aus nimmt man die L612 in suedlicher Richtung iund biegt sofort nach dem Überqueren von Lippe und Kanal links ab auf die L609/Flaesheimer Strasse. Dieser folgt man, bis es links in eine kleine Sackgasse geht. Einfach reinfahren, Brücke überqueren und dort Parken. Da das Einsetzen in den Kanal an dieser Stelle wenig Sinn macht, haben wir beschlossen, erst nach der Schleuse Flaesheim einzusetzen. Also begann unsere Tour mit etwa 500 Metern Fußmarsch mit Bootswagen. Der Kartenauschnitt stammt aus der "Gewässerkarte Lippe", 2. Auflage (ISBN: 3-929540-08-8) vom Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterJübermann-Verlag

Wesel-Datteln Kanal Umtragestelle gesperrt
Bauzaun auf dem offiziellen Umtrageweg

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen: Paddeln auf dem Kanal ist sicherlich nicht das größte Vergnügen, aber dank geringen Schiffsverkehrs und netter Landschaft mit wenig Straßenkontakt war es diesmal erträglich. Natürlich nervt das Umtragen der Schleusen. Vor allem dann, wenn die ausgewiesene Umtragestelle mit einem Bauzaun abgesperrt ist und nur mit Hilfe einer zufällig anwesenden Radlergruppe überwunden werden konnte. Da waren mal wieder richtige Planungs-Meister am Start.

Dortmund-Ems Kanal Kanutour Lippe
Hier überquert der Dortmund-Ems-Kanal die Lippe

Nachdem wir den Wesel-Datteln-Kanal hinter uns gelassen hatten, mußten wir noch zwei Kilometer auf dem Dortmund-Ems-Kanal absolvieren, dann war die Lippeüberquerung erreicht. Dort setzten wir innerhalb der immer noch nicht beendeten Baustelle in die Lippe um. Leider mitten in der Baustelle. So mußte noch die Ölsperre nach der Baustelle im dreckigen Wasser überhoben werden. Zum Glück gab es eine Flache Stelle, so daß es kein allzu großes Problem darstellte. Die Freude war trotzdem groß: Die letzte Umtragung der Kanutour war geschafft und es ging nun die Lippe runter.

Kanutour Lippe Rastplatz Vogelsang
Rastplatz "Haus Vogelsang" direkt an der Lippe

Unser Ettappenziel war nun nicht mehr weit entfernt. Noch sieben Kilometer bis zum Rastplatz an der Stromschnelle am "Haus Vogelsang". Die Stromschnelle war auch der Höhepunkt des Paddeltages. Obwohl der Zugang zum Rastplatz eigentlich vor dem Beginn der Stromschnelle liegt, entschlossen wir uns, die Schnelle erst mal zu passieren und die paar Meter zurück zu laufen. So wurden wir dann kurz vor Schluß nochmal richtig naß. Das Ende der Stromschnelle ist alles Andere als einfach zu passieren und es hätte uns beinahe erwischt. Etwas schräg in den Schwall (geht kaum anders) und die Welle lief über die Bordwand. Zum Glück verwindet sich unser Ally-Boot recht stark und bleibt dadurch insgesamt kointrollierbar. Mit einer ordentlichen Pfütze im Boot landeten wir schließlich an.
Am Rastplatz befanden sich schon ein paar Typen mit Motorrollern, die dort grillten.Einer von denen half uns beim Rücktransport des Bootes zum Rastplatz. Sehr nett. Kaum hatten wir alles zum Zeltplatz getragen, wurde auch schon das Abenessen serviert: frisch gegrillte Bratwürstchen. Noch netter!
Wir genossen eine ruhige Nacht direkt an der Stromschnelle. Kein Auto,kein Flugzeug-nix war zu hören außer dem Rauschen des Flusses.

Lippe Kanutour Ausstieg Weide
Ausstiegsstelle mitten in der Pferdeweide

Nachdem wir richtig ausgeschlafen hatten, packten wir alles ein und es ging weiter. Nach ein paar Kilometern folgt noch ein schöner Brückenschwall. Das war es dann auch an wassertechnischen Herausforderungen. Trotzdem war die Tour weiterhin sehr sachön. Die Landschaft ist zu dieser Jahreszeit sehr schön und abwechslungsreich. Viele Tiere haben bereits Nachwuchs bekommen und tummeln sich zusammen mit diesem am Ufer oder auf dem Wasser. Wir konnten viele Otter sehen, die vor allem in den Abendstunden aktiv waren und an Ihren Behausungen bauten.
Trotz unseres sehr gemächlichen Tempos erreichten wir gegen 15:30 wieder unseren Ausgangspunkt. Die Aussetzstelle liegt innerhalb einer Pferdeweide (Nehmt Möhren mit-dann habt Ihr Ruhe vor den Pferden)..

Wenn Du eine Frage zur Kanutour auf der Lippe hast, würden wir uns sehr freuen, wenn Du die Frage als Kommentar stellst. So können auch andere die Antwort lesen.

Kommentar hinzufügen

4 Kommentare

Seite 1 von 2 12 >>

#4 Volker schrieb am 02.09.2015 20:02 answer email

Hey Tina!

 

Vielen Dank für die schnelle Rückantwort!

Perfekt! Jetzt weiß ich genau, wo wir herauskommen werden.

Wenn ich richtig gezählt habe, ist es die 4. Brücke, vor der wir aussteigen müssen. Diese Stelle ist tatsächlich recht markant und sollte kaum zu verfehlen sein.

Zudem ist sie nur knapp 3km vom Einstieg entfernt. Auch das kann man gut regeln.

 

Vielen Dank nochmal für Deine Hilfe! Wenn Wetter und Pegel es zulassen, sind wir am nächsten Wochenende unterwegs :o))

 

Viele Grüße

Volker

#3 Tina schrieb am 02.09.2015 19:40 answer email homepage

Hallo Volker,

uih, das ist schon eine Weile her - genau genommen vor 2007.

Da wir die Ausstiegstelle nicht näher beschrieben haben, war sie wohl gut zu erkennen. Bei Google Maps siehst Du kurz vor der eine Sandstelle an der Lippe, zu der ein heller Trampelpfad führt. Das wird sie gewesen sein. Ich hoffe, der Link funktioniert.

https://www.google.de/maps/dir/51.7225569,7.2321018/Flaesheim,+45721+Haltern+am+See/51.7225996,7.2321013/@51.7223333,7.2316795,176m/data=!3m1!1e3!4m10!4m9!1m0!1m5!1m1!1s0x47b8fe9eb8e75ecf:0x631bfd2dd0443cbf!2m2!1d7.2313226!2d51.7185176!1m0!3e2

Wenn Ihr also bei Flaesheim unter der Brücke durchfahrt, seid Ihr ein wenig zu weit. Auf GMaps sieht es aber so aus, als wenn man die Brücke schon bei der Stelle sehen kann. Laut dem Flusswanderbuch ist die Stelle an km 58, auf der Karte sieht es mehr nach km 58,5 aus.

Wir haben immer eine Karte und die Beschreibung aus dem Deutschen Flusswanderbuch dabei und achten auf die KM-Schilder. Damit hat alles immer prima geklappt.

Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen.

Viel Spaß und liebe Grüße

Tina

#2 Volker schrieb am 02.09.2015 14:04 answer email

P.S.:

ich habe gerade das Bild gesehen, auf dem Du die Ein- und Aussetzstelle markiert hast. damit hat sich meine erste Frage fast erledigt smile

Bleibt die Frage, wie ihr diese Stelle erkannt habt. Kann man die Schleuse von dort aus sehen oder so? Bei den vielen Verschlingungen der Lippe befürchte ich, dass wir entweder viel zu früh oder viel zu spät aussteigen, weil wir die richtige Stelle nicht erkennen.

Kannst Du uns einen Tipp geben?

 

Vielen Dank!!

Volker

Einen Kommentar schreiben

smile zwinker Big Grins Confused Cool Cry Eek Evil Frown Mad Mr. Green Neutral Razz Redface Rolleyes Sad Surprised